Hi, I'm steffi!

Ich liebe Geschichten! Wirklich, das war schon immer so und wird auch immer so bleiben ;-)

 

Als Kind musste meine Mutter mir abends nicht nur eine Geschichte erzählen, sondern mindestens zwei und dann bitte auch immer gleich, keine Eigeninterpretation! Und danach, wenn ich den letzten Satz gehört hatte, konnte sie sich auf ganz viele Fragen meinerseits gefasst machen:

 

„Wie kann es denn sein dass Schneewittchen genug Sauerstoff kriegt, wenn der Deckel die ganze Zeit zu ist?“ oder „Warum klettert Rapunzel denn nicht an ihren eigenen Haaren aus dem Fenster, die sind doch lang genug?“ oder, oder, oder… Ihr könnt euch vorstellen, dass die Abendroutine machmal etwas anstrengend war ;-)

2D76A837-B21B-4CF1-9379-FFD27ABE86F9.jpg

Story’s will flow into your mind, they will change how you feel, they will change how you act and they will totally and completely change your perception of life.

Are you up for it? Let’s go ;-)

Eine der vielen Sachen wofür ich meiner Mutter von ganzen Herzen dankbar bin ist, dass sie meine Fragen nie als lästig, komisch oder unwichtig abgetan hat. Sie hat mich immer ermutigt selber eine Antwort, Erklärung oder Lösung für meine Fragen zu finden und wollte immer wissen was für Bilder und Gedanken gerade in meinem kleinen Köpfchen umherschwirren.

 

Ich glaube ich kann diese Eigenschaft am besten als ‚Alles-wissen-und-sofort-verstehen-wollende -Neugierde’ beschreiben, die sich seither wie ein roter Faden durch mein Leben zieht (und der ich mega viel zu verdanken habe):

 

Meine Neugierde hat mich dazu gebracht nicht nur Klinische Neuropsychologie, sondern gleichzeitig auch Klinisch Forensische Psychologie zu studieren und nebenbei Gehirne zu sezieren ;-). Sie hat mich dazu ermutigt, mit einundzwanzig ein eigenes Unternehmen zu gründen, mich im Bereich der Forensischen Psychodiagnostik zu spezialisieren und Aufträge in ganz Holland an Land zu ziehen.

Meine Neugierde hat mich für fünf Jahre in den Hochsicherheitsknast wandern lassen (Ok, das war wirklich anders als du dir jetzt bestimmt denkst ;-)), wo ich mit vierundzwanzig Leiterin der Jungtäterabteilung und Teammitglied des Krisenteams geworden bin. Meine Neugierde hat mich ebenfalls dazu gebracht, dass ich mit achtundzwanzig meinen Beamtenstatus aufgegeben- und als Leadershipcoach und Kommunikationsexpertin mit Politikern der ganzen Welt zusammengearbeitet habe.

Und last but not least: Meiner Neugierde habe ich es zu verdanken, dass ich mich kurz vor meinem dreißigsten Geburtstag selbstständig gemacht habe und jeden Tag das tun kann was mich von ganzen Herzen erfüllt:

 

Mich auf die Suche nach wundervollen Geschichten und Abenteuern machen und ich dabei hoffentlich viele Menschen ein kleines Stück auf ihrem Lebensweg begleiten darf.

 

Danke dass es dich und deine Geschichte gibt, ich freue mich dich kennenzulernen ;)